Powershot G3 X – Zoomstarke Bridgekamera im Test

Die Canon Powershot G3 X besitzt eine tolle Ausstattung zusammen mit einem 25 fach Zoom mit einem schnellen Autofokus. Wo die G3 X jedoch ihre schwächen zeigt erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Handling

g3x 2Das Gehäuse der Powershot G3 X besteht aus einer Magnesiumlegierung und wirkt sehr hochwertig und ist gegen Staub oder Spritzwasser geschützt. Die geriffelte Oberfläche sorgt für einen guten Halt und mit einem Gewicht von ca. 750g liegt sie stabil in der Hand, ist aber nicht zu schwer um sie auch mit einer Hand gut halten zu können. Der Display der G3 X ist 3,2 Zoll groß, hat eine Auflösung von 1,6 Millionen Bildpunkten und ist damit sehr schön scharf und Detailreich. Er lässt zudem auch um 180 Grad Klappen, so können Selfies ganz einfach aufgenommen werden. Auch die Touchfunktion des Displays wirkt sich positiv auf die Bedienung der Kamera aus. Auf einen Sucher hat Canon hier leider verzichtet.



g3x 3Bildqualität

Die Canon Powershot G3 X hat einen 1 Zoll großen 20 Megapixel Sensor und der 25 fach Zoom deckt eine Brennweite von 24 bis 600mm im Kleinbildformat ab. Gespeichert werden die Aufnahmen im JPEG- oder RAW- Format. Ab ISO 400 lässt sich in der PC- Ansicht erstes Rauschen erkennen, bis ISO 800 bleiben das Rauschverhalten und die Detailtreue aber im grünen Bereich. Serienbilder werden mit ca. 6,6 Bildern pro Sekunde geschossen, im JPEG- Format bis die SD- Karte voll ist. Im RAW- Format schafft die G3 X allerdings nur ein Bild pro Sekunde und hält auch nur zwei Bilder durch bevor die Kamera zu stottern anfängt.

g3x 4Video

Videos nimmt die Kamera im Full-HD Modus mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf, einen 4K Modus hat die Powershot G3 X leider nicht zu bieten. Der Ton wird über das integrierte Stereo Mikrofon aufgezeichnet, zusätzlich sind auch Anschlüsse für ein externes Mikrofon und Kopfhörer vorhanden.

Ausstattung

g3x 1Der verbaute Blitz der Kamera hat bis zu 7m Reichweite und reicht für die meisten Situationen aus, ein besser Blitz lässt sich aber einfach über den Zubehörschuh befestigen, über den Zubehörschuh lässt sich übrigens auch ein externer Sucher von Canon anschließen. Neben einem manuellen PSAM- Modi bietet die G3 X auch eine Vielzahl an Kreativprogrammen und Motivautomatiken. Android Geräte lassen sich dank NFC schnell über das WLAN der Kamera verbinden, was sehr praktisch sein kann. Die Akkuleistung liegt mit bis zu 600 Auslösungen und ca. 120 min. Filmzeit in einem guten Rahmen.

Fazit:

Die Canon Powershot G3 X zeigt sich als sehr gute und leistungsstarke Bridgekamera. Auch wenn der Serienbildmodus etwas zu wünschen offen lässt, bietet die Kamera einen schnellen Autofokus und eine fülle an Einstellungen. Dabei bleibt sie dennoch kompakt und ist gut für Reisen oder ähnliches geeignet. Auf unserem Siegertreppchen für Bridgekameras im Fortgeschrittenen Bereich erklimmt die G3 X immerhin noch den dritten Platz.



 

Canon Powershot G3 X auf redcoon.de

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen