Feuerwerk richtig Fotografieren

Das ganze Jahr über gibt es immer wieder Feuerwerke zu gewissen Anlässen und gerade zu Silvester ist es sehr reizvoll die bunten Explosionen am Himmel festzuhalten. Wir zeigen euch hier was ihr dafür alles braucht.

Die Ausrüstung:

  • Eine gute Kamera
  • Ein stabiles Stativ
  • Ein Fernauslöser
  • Eine kleine Taschenlampe
  • Handschuhe

Die Kamera:

Von Vorteil bei der Feuerwerk- Fotografie ist eine Digitale- Spiegelreflexkamera. Aber auch andere Kameras mit denen sich Blende, Verschlusszeit, ISO und Fokus manuell einstellen lassen eignen sich für ein Feuerwerk. Um die Kamera im Dunkeln zu bedienen kann eine kleine Taschenlampe hilfreich sein, sowie ein paar Handschuhe. Es gibt Handschuhe die extra für Fotografen gemacht sind, die gerade in der kalten Jahreszeit sehr hilfreich sein können.

 

Das Objektiv:

Was für ein Objektiv ihr benötigt, kommt ganz auf euren Standort an. Befindet ihr euch nah am Feuerwerk, ist es empfehlenswert ein besonders weitwinkliges Objektiv zu benutzen. Ein Objektiv mit einer Brennweite von 15 – 55mm zum Beispiel eignet sich sehr gut. Die endgültige Höhe eines Feuerwerkes ist oft schwer einzuschätzen und ein Weitwinkelobjektiv ist daher die beste Wahl. Natürlich kann aber auch mit einem Teleobjektiv von weiter weg Fotografiert werden. Hierbei kommt es wie schon erwähnt nur auf den richtigen Standort an.



Zubehör:

Das Stativ das ihr verwendet, sollte sehr stabil sein. Gute Stative haben unten einen Haken, an dem sich ein Gewicht befestigen lässt. Dadurch lassen sich mögliche Vibrationen, die auf den späteren Bildern sichtbar werden, minimieren. Zusätzlich ist ein Fernauslöser sehr hilfreich, da auch hier die Vibrationen minimiert werden. Alternativ könnt ihr aber auch den Selbstauslöser benutzen, hier ist es allerdings schwieriger den richtigen Zeitpunkt zu erwischen.

 

Belichtungszeit:

Die Belichtungszeit variiert je nach Standort. Habt ihr euch also eine schöne Location ausgesucht, heißt es erst einmal ausprobieren. Die Belichtungszeit sollte dabei in einem Bereich von 10 – 30 Sekunden sein.

ISO- Wert:

Der ISO- Wert sollte so niedrig wie möglich gehalten werden, bei den meisten Kameras ist das ein Wert von ISO 100. Dadurch wird das Bildrauschen auf dem späteren Bild minimiert und durch die längere Belichtung entfaltet sich der Effekt des Feuerwerkes noch stärker.

Blende:

Um die Effekte des Feuerwerkes richtig einzufangen, ist auch die Blende sehr wichtig. Hier versuchen wir eine möglichst geschlossene Blende zu verwenden, da so die Schärfentiefe erhöht wird. Empfehlenswert ist eine Blende die zwischen f11.00 und f16.00 liegt. So lassen sich die verschiedenen Farben der Explosionen schön ablichten. Wichtig ist nur das ihr nicht überbelichtet, da sich die ausgebrannten Stellen im Bild hinterher am PC nicht mehr bearbeiten lassen.



 

Der Fokus:

Beim Fokussieren ist es hilfreich, wenn die Kamera nicht bei jedem Bild versucht automatisch zu Fokussieren. Daher empfiehlt es sich manuell zu Fokussieren. Zum Scharfstellen ist es hilfreich, wenn eine Brücke oder ein Gebäude mit im Bild sind, diese stellt ihr manuell scharf. Durch die Schärfentiefe ist nun alles davor und dahinter auch scharf.

Viel Fotografieren!

Habt ihr euren Standort gefunden und alles vorbereitet, heißt es nur noch fotografieren bis zum abwinken. An Silvester gibt es nach 12 Uhr ei Zeitfenster von ungefähr einer halben Stunde in der alle ihre Raketen zünden. Fotografiert in dieser Zeit so viel wie ihr könnt, probiert verschiedene Belichtungszeiten und Blenden um das beste aus euren Fotos herauszuholen.

Wir hoffen das euch diese Tipps weitergeholfen haben und wünschen euch viel Spaß und vor allem grandiose Bilder vom Feuerwerk.

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen