Lumix FZ1000 – Das Schwergewicht unter den Bridgekameras im Test

Die Panasonic Lumix FZ1000 ist ein wahrer Bulli unter den Bridgekameras, sie besitzt einen großen Zoombereich, einen super schnellen Autofokus und kann sogar in Ultra-HD Filmen. Was die FZ1000 sonst noch kann erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Handling

fz1000 1Wie man sich bei Anblick der Kamera denken kann, bringt diese ein Ordentliches Gewicht von über 800g auf die Waage. Durch das Gewicht und den schön großen Handgriff liegt die Kamera sicher in der Hand, auch bei größeren Männerhänden. Das Gehäuse selbst besteht aus einer Magnesiumlegierung und Kunststoff, was sich etwas auf die Optik der FZ1000 niederschlägt. Dafür besitzt die Kamera aber eine griffige genarbte Gummierung, die den Halt deutlich verbessert. Die Knöpfe sind nicht zu klein geraten und allesamt gut zu erreichen, genau wie die Wahlräder. Der Display der Kamera hat eine Auflösung von 921.000 Bildpunkten und ist damit ausreichend scharf, er hat eine Größe von drei Zoll und lässt sich schwenken. Neben dem Display steht auch ein hochauflösender elektronischer Sucher mit 2,4 Millionen Subpixeln zur Verfügung, welcher auch mit einem Augensensor ausgestattet ist.



Bildqualität

fz1000 4Die Panasonic Lumix FZ1000 kommt mit einem 1 Zoll großen 20 Megapixel Bildsensor. Der 16 fach Zoom deckt eine Brennweite von 25 – 400mm im Kleinbildformat ab und das mit einer lichtstarken Offenblende von F2,8 – F4,0. Die Kamera liefert insgesamt eine gute Bildqualität, kommt dabei aber nicht an die Sony Cyber-shot DSC-RX10 heran. Bei einer ISO von 1.600 fällt bereits ein deutliches Bildrauschen auf und wirkt störend. Serienbilder kann die FZ1000 mit 9,5 Bildern pro Sekunde sowohl im JPEG als auch im RAW Format aufnehmen. Dabei schafft die Kamera 74 Bilder in Folge, was Sportfotografen besonders erfreuen wird. Auch der Autofokus sorgt für überzeugende schnelle Schnappschüsse.

Video

fz1000 2

Ultra-HD Videoaufnahmen schafft die Kamera mit 25 Bildern pro Sekunde, im Full-HD kann man mit 100 Bildern pro Sekunde auch sehr schöne Zeitlupenaufnahmen machen. Der Ton wird über das eingebaute Stereo Mikrofon oder über ein extern angeschlossenes Mikrofon aufgezeichnet. Einen Anschluss für Kopfhörer hat die Lumix FZ1000 leider nicht zu bieten.

Ausstattung

fz1000 5Die WLAN Funktionen der Kamera zeigen sich sehr umfangreich und dank NFC oder QR-Code ist sie schnell mit Smartphones verbunden, egal ob Android oder Apple Gerät. Dank der App von Panasonic lassen sich dadurch nicht nur Bilder schnell auf das Smartphone schicken, es lassen sich auch viele Konfigurationen und ähnliches vornehmen. Neben einem manuellem PSAM- Modi und einer intelligenten Vollautomatik, gibt es 33 verschiedene Motiv- und Szeneprogramme die zur Auswahl stehen. Außerdem besitzt die Kamera einen integrierten Blitz, der auch durch einen besseren externen Blitz durch den Blitzschuh ersetzt werden. Der Akku ist mit bis zu ca. 590 Auslösungen und ca. 150min. Filmzeit auch recht gut.

Fazit:

fz1000 3

Die Panasonic Lumix FZ1000 bewegt sich auf einem hohen Niveau, auch wenn die Sony RX10 eine bessere Bildqualität liefert, überzeugt die FZ1000 durch einen super schnellen Autofokus, Ultra-HD Video und einen sehr großen lichtstarken Zoombereich. In unseren Empfehlungen für Fortgeschrittene hat Sie es auf Platz 2 geschafft und ist definitiv einen Blick Wert wenn man nach einer guten Bridgekamera sucht.



 

Schreibe einen Kommentar

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen