Panasonic Lumix TZ101 – Reisezoom Kamera im Test

Mit der Lumix DMC-TZ101 bringt Panasonic eine Reisezoomkamera ins Rennen die sich sehen lassen kann und Konkurrenten schwitzen lässt. Was die kleine Kamera so alles kann erfahrt ihr hier in unserem Testbericht.

Handling

tz101 5

Das Gehäuse der Lumix TZ101 besteht aus einer Magnesiumlegierung, wirkt sehr hochwertig und ist mit ca. 310g ein echtes Leichtgewicht. Ein kleiner „mini“ Handgriff verbessert das Handling etwas. Der 3 Zoll große Display ist fest verbaut und lässt sich leider nicht klappen oder schwenken. Dafür besitzt er aber eine Touchfunktion, welche die Bedienung enorm erleichtert. Er hat eine Auflösung von 1.040.000 Subpixel und ist damit schön scharf und Detailreich. Zudem steckt auch noch ein kleiner elektronischer Sucher in der Kamera, der zwar klein aber dafür mit knapp 1,2 Millionen Subpixel ebenfalls schön hochauflösend ist.

Bildqualität

tz101 2Die TZ101 liefert eine tolle Bildqualität. Mit ihrem 1 Zoll großen 20 Megapixel Sensor und ihrem 10 fach Zoom, deckt sie eine Brennweite von 25 – 250mm im Kleinbildformat ab. Mit einer Offenblende von F3,3 – 6,3 ist sie jedoch nicht besonders lichtstark, reicht aber für die meisten Situationen völlig aus. Störendes Rauschen oder Detailverlust halten sich bis ISO 1.600 in Grenzen und erst ab ISO 3.200 wird es kritisch. Gespeichert werden die Bilder wahlweise im JPEG- oder RAW- Format. Mit der 4K- Serienbildfunktion können bis zu 30 Bilder pro Sekunde aufgenommen werden, allerdings nur mit acht Megapixel. Wer Serienbilder mit einer besseren Auflösung machen möchte, muss sich mit 10 statt der 30 Bilder pro Sekunde begnügen.



tz101 4Video

Ultra-HD Video kann die Panasonic Lumix TZ101 mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen, Zeitlupen Videos hingegen mit bis zu 100 Bildern pro Sekunde. Für das Videoformat kann zwischen AVCHD und MP4 gewählt werden. Den Ton zeichnet dabei das integrierte Stereo Mikrofon auf.

Ausstattung

tz101 6Einen Blitzschuh hat die Kamera leider nicht zu bieten, dafür jedoch einen hervorragenden integrierten Blitz mit  einer Reichweite von bis zu acht Metern. Neben einem manuellen PSAM- Modi stehen einem 24 verschiedene Szeneprogramme zur Verfügung zwischen denen gewählt werden kann. Um Bilder schnell auf ein Smartphone oder Tablet zur übertragen verfügt die TZ101 über WLAN, auf NFC verzichtete Panasonic jedoch. Über die App von Panasonic lässt sich z.B. auch das fehlende GPS- Modul ersetzen und die Bilder mit einem Geotagging versehen.

Fazit:

tz101 3Mit der Lumix DMC-TZ101 bringt Panasonic einen starken Konkurrenten für die RX Reihe von Sony heraus, die bis lang die ersten Plätze der Bestenlisten schmückten. Die Kamera liefert eine hervorragende Bild- und Videoqualität, bei der es kaum etwas auszusetzen gibt. Das Display und der Sucher erscheinen wunderbar scharf und hell. Lediglich der fest verbaute Display stört ein wenig, etwas mehr Bewegungsfreiheit wäre schön gewesen. Als Reisekamera ist sie eine Empfehlung wert und hat es bei uns auf Platz zwei der Empfehlungen für Kompaktkameras geschafft.

 




 

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.