Nikon D3300 – Einsteiger der überzeugt

Gerade für Einsteiger ist die Nikon D3300 bestens geeignet, sie liefert eine Bildqualität von hohem Niveau und ein geringes Bildrauschen.

Mit ihrem 24 Megapixel Bildsensor braucht sich die D3300 definitiv nicht verstecken und auch das Rauschverhalten der Kamera ist super und kann sich mit höherklassigen Modellen wie der Nikon D5300 messen. Ab Iso 1.600 werden Rauschpixel sichtbar, doch erst ab einer ISO von 3.200 wirkt das Rauschen störend (allerdings nur in sehr großer Ansicht). Bei einem kleinen Ausdruck kann man auch bedenkenlos bis ISO 12.800 gehen.



Ein paar schwächen hat die Nikon D3300 jedoch schon, die Ausstattung erinnert an ihren Vorgänger die Nikon D3200. Das 3-Zoll Display hat leider weder Klapp- noch Touchfunktion, das Autofokus-System der D3300 hat elf Messfelder aber nur ein Kreuzsensor darunter. Wenn ausreichend Licht vorhanden ist stellt der Autofokus schnell scharf, bei schlechterem Umgebungslicht wird der Sensor aber schon mal träger. Hier scheint sich seid mehreren Generationen nichts großartiges getan zu haben.

Dafür hat Nikon allerdings den Videomodus mit Full-HD Aufnahmen mit 50-60 Bildern pro Sekunde ausgestattet. Dazu gibt es ein eingebautes Stereo-Mikrofon und sogar ein 3,5mm Klinkeneingang, sowie ein mini-HDMI Ausgang.

Das Gehäuse wirkt sehr gut verarbeitet und fühlt sich auch gut an. Der Handgriff fühlt sich griffig an und auf der Rückseite befindet sich eine größere Daumen-Ablagefläche als auf dem Vorgänger der D3200. Ein weiter Pluspunkt in der Verarbeitung ist die Akkuklappe, diese lässt sich auch öffnen wenn die Kamera fest auf einem Stativ montiert ist, was sehr vorteilhaft sein kann.Mit den Einstellrädchen lassen sich wunderbar alle wichtigen Einstellungen wie Motivprogramme, Effektspielereien, Programmautomatik und vieles mehr kinderleicht auch für Einsteiger einstellen.

Fazit:

Einsteigern würde ich diese Kamera wärmstens Empfehlen, die D3300 führt Anfänger sicher durch die wichtigsten Fotosituationen und für Fortgeschrittene bietet sie den vollständig manuellen Modus. Die Nikon D3300 ist unser persönlicher Favorit was die Einsteigermodelle der Spiegelreflexkameras angeht. Mit knapp 300€ ist die Preis/Leistung mehr als nur gerechtfertigt.



Nikon D3300 auf redcoon.de

Schreibe einen Kommentar

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.